Sportrecht – Ihr Sportanwalt im Raum Hannover

Unter der Bezeichnung Sportrecht wird eine rechtliche Querschnittsmaterie zusammengefasst. Hier spielen Teile des Arbeitsrechts, Vereinsrechts, Wirtschaftsrechts, Gesellschaftsrechts, Strafrechts und Verwaltungsrechts eine Rolle. Außerdem bestehen Bezüge zum Europarecht. Ebenso können das Medienrecht, das Urheberrecht, das Marken- und das Wettbewerbsrecht im Sportrecht berührt werden. Von der Gerichtsbarkeit her bewegt sich Sportrecht zwischen privaten Sportgerichten und der öffentlichen Gerichtsbarkeit vor allem im Zivil- und Strafrecht. Aufgrund der Vielseitigkeit dieses Rechtsgebiets ist der Fachanwalt im Sportrecht gleichermaßen Generalist wie Spezialist. In Hannover und Umgebung finden Sie Ihren kompetenten Anwalt im Sportrecht in der Kanzlei Dr. Papsch & Collegen.

Darüber hinaus gibt es noch eine Vielzahl von Spezialgesetzen, die dem Sozialrecht zugerechnet werden, nämlich das Altersteilzeitgesetz, das Unterhaltsvorschussgesetz, das Bundesversorgungsgesetz, das Infektionsschutzgesetz, das Häftlingshilfegesetz, das Opferentschädigungsgesetz und das Wohngeldgesetz.


Typische Rechtsprobleme im Sportrecht

Für viele Menschen ist Sport ein wichtiger Teil ihres Lebens. Sie engagieren sich aktiv und passiv in Sportvereinen, sind Trainer oder Ausbilder. Einige sind Leistungssportler oder ambitioniert im Amateurbereich aktiv. Ein Anwalt im Sportrecht hat es deshalb mit den unterschiedlichsten Sachverhalten und rechtlichen Problemen zu tun. Er kann dabei außergerichtlich wie gerichtlich aktiv werden, wirkt an der Gestaltung von Verträgen mit und berät Sportler, Sportvereine sowie Sportverbände. Auch in Schlichtungsverfahren wird er manchmal eingeschaltet.

Die Rechtsmaterie wird dabei in zwei Basisbereiche aufgeteilt. Zum einen setzen Sportverbände und Sportvereine autonom Recht beispielsweise in Satzungen oder mit einer eigenen Gerichtsbarkeit. Art. 9 Abs. 1 Grundgesetz schützt die Verbandsautonomie. Deshalb müssen Sportler beispielsweise bei nachgewiesenem Doping damit rechnen, dass sie vom zuständigen Sportverband gesperrt werden. Der Verband setzt selbst die Strafe fest. Staatliche Gerichte werden erst nachgeordnet tätig.

Der zweite maßgebliche Bereich im Sportrecht ist das staatliche Sportrecht. Es lässt sich nochmals in spezielle Sportregelungen und die allgemeinen gesetzlichen Regeln unterteilen. Spezielles Sportrecht umfasst gesetzliche Normen, die sich mit sportrelevanten Sachverhalten auseinandersetzen. Beispiele sind Rechtsnormen im Strafrecht wie Sportwettbetrug oder die Manipulation von berufssportlichen Wettbewerben, geregelt in den §§ 265c und 265d StGB. Auch das Anti-Doping-Gesetz gehört zu den speziellen sportrechtlichen Normen.


Der Anwalt im Sportrecht

Der Sportrecht Anwalt ist als Ansprechpartner zum Beispiel gefragt, um das Urheber-und Persönlichkeitsrecht eines Leistungssportlers zu schützen. Er wird Sportler bei Erhebung von Doping-Vorwürfen vertreten und verteidigen. Ebenso wird er bei Vertragsverhandlungen zwischen Sportvereinen und Sportlern eingeschaltet. Es kann auch um die streitige Kündigung einer Mitgliedschaft im örtlichen Sportverein gehen. Der Rechtsanwalt im Sportrecht beschäftigt sich mit vielen verschiedenen Rechtsfällen. Seine tägliche Arbeit als Sport Anwalt ist abwechslungsreich.

Mit der Bitte um Beratung treten auch Funktionäre und Organe von Verbänden auf ihn zu. Sportagenturen und Sponsoren wenden sich häufig an eine Kanzlei im Sportrecht. Sie haben meist Fragen zu vertraglichen Angelegenheiten und möchten von einem Sportrechtler beraten werden. Nicht immer ist im Sportrecht der Fachanwalt nur im Profisport tätig. Die Schiedsgerichtsbarkeit der Vereine und Verbände betrifft auch den kleinen Sportverein von nebenan. Rechtsstreitigkeiten können auch den örtlichen Fußballverein betreffen und nicht nur die Bundesliga.

Die komplexen rechtlichen Grundlagen im Sportrecht werfen immer wieder Rechtsfragen auf, die für die Betroffenen eine persönliche und wirtschaftliche Bedeutung haben. Wir bringen als Anwalt im Sportrecht das angemessene menschliche Einfühlungsvermögen auf. An Sportkarrieren hängt viel Herzblut. Brüche in einer Sportlerbiografie, die durch vielleicht vermeidbare Rechtsprobleme verursacht werden, treffen Sportler oft besonders hart.


Der Anwalt im Sportrecht

Der Sportrecht Anwalt ist als Ansprechpartner zum Beispiel gefragt, um das Urheber-und Persönlichkeitsrecht eines Leistungssportlers zu schützen. Er wird Sportler bei Erhebung von Doping-Vorwürfen vertreten und verteidigen. Ebenso wird er bei Vertragsverhandlungen zwischen Sportvereinen und Sportlern eingeschaltet. Es kann auch um die streitige Kündigung einer Mitgliedschaft im örtlichen Sportverein gehen. Der Rechtsanwalt im Sportrecht beschäftigt sich mit vielen verschiedenen Rechtsfällen. Seine tägliche Arbeit als Sport Anwalt ist abwechslungsreich.

Mit der Bitte um Beratung treten auch Funktionäre und Organe von Verbänden auf ihn zu. Sportagenturen und Sponsoren wenden sich häufig an eine Kanzlei im Sportrecht. Sie haben meist Fragen zu vertraglichen Angelegenheiten und möchten von einem Sportrechtler beraten werden. Nicht immer ist im Sportrecht der Fachanwalt nur im Profisport tätig. Die Schiedsgerichtsbarkeit der Vereine und Verbände betrifft auch den kleinen Sportverein von nebenan. Rechtsstreitigkeiten können auch den örtlichen Fußballverein betreffen und nicht nur die Bundesliga.

Die komplexen rechtlichen Grundlagen im Sportrecht werfen immer wieder Rechtsfragen auf, die für die Betroffenen eine persönliche und wirtschaftliche Bedeutung haben. Wir bringen als Anwalt im Sportrecht das angemessene menschliche Einfühlungsvermögen auf. An Sportkarrieren hängt viel Herzblut. Brüche in einer Sportlerbiografie, die durch vielleicht vermeidbare Rechtsprobleme verursacht werden, treffen Sportler oft besonders hart.


Ich bin RA Dustin Schweitzer und bin Ihr Fachanwalt für Sportrecht. Fordern Sie jetzt bei Fragen rund um das Thema Sportrecht guten Rat an. Ich bin für Sie da!

Dustin Schweitzer

Zur Datenschutzerklärung