Ihr Anwalt für Verkehrsrecht im Raum Hannover

Sie suchen in oder rund um Hannover einen erfahrenen, kompetenten Rechtsanwalt im Verkehrsrecht? Bei Dr. Papsch & Collegen stehen Ihnen der Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht Jens Kastner sowie die Rechtsanwältin Jessica Krzykala mit einem Schwerpunkt in diesem Rechtsgebiet zur Verfügung. Sie finden bei uns Ihren Verkehrsrecht Anwalt. Ob Verkehrsordnungswidrigkeiten, ob Verkehrsunfallsachen oder verkehrsstrafrechtliche Delikte, ein erfahrener anwaltlicher Gesprächspartner wartet auf Sie.

Wir beraten Sie umfassend in Ihrer Verkehrsrechtssache. Ebenso vertreten wir Ihre rechtlichen Interessen gegenüber Unfallpartnern, Unfallversicherern, Behörden und Gerichten. Einen Anwalt im Verkehrsrecht in der Nähe zu haben, ist ein beruhigendes Gefühl. Im Alltag sind wir alle schneller mit verkehrsrechtlichen Rechtsproblemen konfrontiert als wir denken.


Klassische Aufgaben für Anwälte im Verkehrsrecht

Das Verkehrsrecht ist eine klassische Querschnittsmaterie. Teile aus dem Zivilrecht und dem Strafrecht, respektive dem öffentlichen Recht laufen beim Verkehrsrechtsanwalt zusammen. Hier geht es etwa um die Geltendmachung von Ansprüchen nach einem Verkehrsunfall. Um die Prüfung der sogenannten Röllchen und behördlichen Bescheide bei Verkehrsordnungswidrigkeiten.

Der verkehrsrechtliche Rechtsanwalt ist ebenso Anwalt für Führerscheinentzug und Verkehrsstrafrecht. Die Kanzlei im Verkehrsrecht bewältigt damit sehr unterschiedliche Rechtsfragen. Es ist eine ganz andere Aufgabe, Ihr Anwalt bei MPU zu sein, als Schadensersatzansprüche mit der gegnerischen Haftpflichtversicherung zu regulieren.

Verkehrsordnungswidrigkeiten sind behördliche Maßnahmen, die gesetzliche Verstöße auf einer niedrigen Verfehlungsstufe sanktionieren. Damit sind sie dem klassischen Strafrecht untergeordnet. Tätig wird bei einer Verkehrsordnungswidrigkeit zunächst eine Behörde. Erst im Einspruchsverfahren kann der Strafrichter beim zuständigen Amtsgericht involviert werden.

Typische Verkehrsordnungswidrigkeiten sind etwa falsches Parken, Geschwindigkeits- und Rotlichtverstöße sowie Fahren unter Alkoholeinfluss. In erster Linie werden diese Verstöße mit Bußgeldern geahndet. Es können Punkte in Flensburg dazukommen und das zeitlich befristete Fahrverbot. Der schwerwiegende Führerscheinentzug bewegt sich in das Verkehrsstrafrecht hinein.

Wichtig für Sie: Sie haben nur zwei Wochen nach Zustellung des behördlichen Bescheides Zeit, um Einspruch dagegen einzulegen. Wenden Sie sich deshalb zeitnah an Ihre Anwälte für Verkehrsrecht in der Nähe.

Bei Ordnungswidrigkeiten ist das Fahrverbot eine klassische Sanktion. Regelmäßig ist es auf ein bis drei Monate befristet. Der Führerscheinentzug dauert für mindestens sechs Monate an.

Nicht nur bei der Dauer unterscheiden sich Fahrverbot und Führerscheinentzug. Wird Ihnen der Führerschein entzogen, müssen Sie ihn nach Ablauf der sogenannten Sperrfrist neu beantragen.

Der Führerscheinentzug ist die weitaus schwerere Maßnahme, die für ernstere Verfehlungen im Verkehrsstrafrecht wie Fahrerflucht, ab einer bestimmten Punktzahl in Flensburg sowie bei Alkohol am Steuer ab einer definierten Promillezahl verhängt wird. Ebenso ist er eine beliebte Nebenstrafe bei allgemeinen strafrechtlichen Verfehlungen.

Aufwendig, unangenehm und teuer ist die Anordnung einer MPU im Zusammenhang mit der Neubeantragung nach Führerscheinentzug. Die Abkürzung MPU steht für medizinisch-psychologische Untersuchung. Damit wird die Eignung zum Fahren und zur Teilnahme am Straßenverkehr bei dem Betroffenen geprüft. Nur bei einer positiven Begutachtung kann der Führerschein neu beantragt werden.

Wir sind als Fachanwalt für Verkehrsrecht in der Nähe auch Ansprechpartner bei Führerscheinentzug und MPU.

Laut Studien sind rund 50 % der erlassenen Bescheide bei Verkehrsordnungswidrigkeiten nicht korrekt. Nicht geeichte Geschwindigkeitsmesser und andere technische Defizite sind klassische Beispiele. Gleiches gilt für Formfehler. Um Fehler der Bescheide geltend zu machen, müssen Sie selbst aktiv werden. Sie müssen den Bußgeldbescheid mit einem Einspruch angreifen. Nur wenn Sie dabei innerhalb der 2-Wochen-Frist tätig werden, können Sie Ihr Einspruchsrecht rechtswirksam ausüben.

Der Bescheid wird dabei auf behördlicher Ebene geprüft und kann in der Folge auch den zuständigen Amtsrichter beschäftigen.

Idealerweise ist Ihr Anwalt im Straßenverkehrsrecht die erste Anlaufstelle. Der erfahrene Anwalt schätzt den Bescheid ein und berät Sie zu Ihren rechtlichen Möglichkeiten.

Obwohl die Sanktionen bei einer Verkehrsordnungswidrigkeit leichter sind als im Verkehrsstrafrecht, sind sie keine Bagatellen. Werden Sie als Berufsfahrer mit einem Fahrverbot belegt, könnte Ihre Arbeitsstelle in Gefahr sein. Auch die Ansammlung einer bestimmten Punktzahl in Flensburg gefährdet Ihren Führerschein.

Deshalb sollten Sie grundsätzlich jeden Bescheid beim Anwalt für Verkehrsrecht im Zweifel überprüfen lassen. Nicht in jedem Fall erweist sich der Bescheid als fehlerhaft. Möglicherweise kommt es aber über eine kluge Kommunikation und Argumentation gegenüber der Behörde bei Ermessensentscheidungen zu Kompromissen. Das gilt insbesondere, wenn es sich um eine einmalige Verfehlung handelt. Sprechen Sie mit uns.


Das Verkehrsstrafrecht

Unterlassene Hilfeleistung oder unerlaubtes Entfernen vom Unfallort sind bekannte strafrechtliche Delikte im Verkehrsstrafrecht. Ihr Verkehrrechtsanwalt wird hier für Sie als Verteidiger tätig. Je nach Delikt drohen Geld- oder Haftstrafen.

Verfehlungen und Sanktionen erreichen eine andere Dimension als im Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht. Hier geht es um Entscheidungen, die Ihr zukünftiges Leben maßgeblich beeinflussen könnten. Je eher Sie uns in die Strafverteidigung einschalten, desto besser sind die Aussichten für eine strategisch angemessene Verteidigung. Es geht vornehmlich zunächst um die Akteneinsicht, die Ihr Verkehrsrechtsanwalt als Strafverteidiger beantragt. Als umsichtiger Mandant machen Sie keine Einlassung zum Sachverhalt, bevor Sie mit Ihrem Verteidiger gesprochen haben. Mit Herrn Rechtsanwalt Jens Kastner haben Sie einen spezialisierten Verkehrsrechtsanwalt an Ihrer Seite, der seine fachanwaltliche Qualifikation im Verkehrsrecht und im Strafrecht nachgewiesen hat.

Wir sind die beste Adresse in Hannover für einen Anwalt im Verkehrsrecht in der Nähe.


Ansprüche bei Verkehrsunfall

Wer in einer Form am Straßenverkehr teilnimmt, kommt früher oder später in Berührung mit einem Unfallgeschehen. Hier geht es schnell um die Frage, wer schuld sei und wessen Haftpflichtversicherung eintrittspflichtig wird. Bei der Benennung und Bezifferung von Ansprüchen nach Verkehrsunfall sind einige komplexe Sach- und Rechtsfragen zu klären. Regelmäßig werden Gutachter beteiligt. Die Haftpflichtversicherungen beschäftigen eigene Juristen, die spezialisiert im Bereich Verkehrsunfallrecht sind. Es gibt eine deutliche Tendenz, Ihre Ansprüche zunächst einmal zurückzuweisen.

Begegnen Sie der gegnerischen Haftpflichtversicherung mit Ihrem Rechtsanwalt im Verkehrsrecht auf Augenhöhe. Sorgen Sie mit unserer Hilfe dafür, dass alle Ihre Ansprüche geltend gemacht werden.

Wenden Sie sich zeitnah an Ihre Kanzlei im Verkehrsrecht. Tatsächliche und gegebenenfalls gutachterliche Feststellungen nach Verkehrsunfällen sollten möglichst frühzeitig getroffen werden.

Als besonders komplex stellt sich die Bezifferung von Schmerzensgeldansprüchen nach einem Verkehrsunfall dar. Zwar ist der Anspruch an sich gesetzlich geregelt. Die Bezifferung von Schmerzensgeldansprüchen richtet sich nach einer Reihe von oberlandesgerichtlichen Urteilen. Ihre Anwälte für Verkehrsrecht definieren Ihren Schmerzensgeldanspruch dem Grunde und der Höhe nach. Sie machen ihn gegenüber der Haftpflichtversicherung und gegebenenfalls vor Gericht geltend.

Beauftragen Sie einen Anwalt im Verkehrsrecht, sind Kosten ein Thema. Die Kostentragung verteilt sich dabei unterschiedlich. In Verkehrsunfallsachen werden die Anwaltskosten der gegnerischen Haftpflichtversicherung aufgegeben, wenn der Unfallgegner den Unfall verschuldet hat.

Wird im Verkehrsrecht ein Anwalt in Ihrer Bußgeldsache tätig, entstehen in jedem Fall Kosten für den Anwalt im Verkehrsrecht zwischen 33 und 187 EUR als Grundgebühr. Dazu kommen im Fortgang des Verfahrens eine mögliche Verfahrensgebühr sowie im Falle einer gerichtlichen Entscheidung weitere Gebühren. Sie sind im anwaltlichen Gebührenrecht geregelt.

Wird der Anwalt im Straßenverkehrsrecht als Strafverteidiger tätig, werden regelmäßig nach Schwere und Umfang der Sache Gebühren mit ihm vereinbart.

In vielen Fällen übernimmt Ihre Rechtsschutzversicherung die Kosten für den Fachanwalt im Verkehrsrecht und den Anwalt beim Führerscheinentzug. Wir beraten Sie als Anwalt im Verkehrsrecht zu den Kosten. Besondere Vereinbarungen können auch getroffen werden, wenn wir als Anwalt bei MPU aktiv sind.


In der rechtlichen Nachbarschaft: Gebrauchtwagenkauf und Mängelgewährleistung

In Hannover sind die Wege für Sie ebenfalls kurz, wenn Sie ein benachbartes Rechtsproblem lösen möchten. Wir sind nicht nur die Anwälte für Verkehrsrecht in der Nähe, sondern begleiten Sie auch rechtlich bei Gebrauchtwagen- und Fahrzeugkauf. Die Gewährleistungsansprüche bei Mängeln von Fahrzeugen führen häufig zu Rechtsstreitigkeiten. Hier sind wir als Fachanwalt im Verkehrsrecht in der Nähe bestens aufgestellt, weil wir in der Kanzlei auch im Zivilrecht für Sie aktiv werden.